Wohnungssbrand im Stadtteil Lützenkirchen

Feuerwehr Löschfahrzeug
Symbolbild

Am Dienstagnachmittag (12. Mai 2020) gegen 14:28 Uhr wurde die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Leverkusen über einen Wohnungsbrand in der Straße „Am Sonnenhang“ im Leverkusener Stadtteil Lützenkirchen informiert.

Der Anrufer, der über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr informiert hatte, berichtete, dass aus einer Wohnung schwarzer Rauch aus einem Fenster austritt. Ebenso berichtete der Anrufer das, dass Treppenhaus stark verraucht sei und Rauchmelder angeschlagen hatten. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte der Wache Süd, der Wache Nord sowie den zuständigen Ortslöschzug Lützenkirchen und den Rettungsdienst zur Einsatzadresse.

Die Einsatzkräfte konnten an der Einsatzstelle die Notrufmeldung bestätigen. In der betroffenen Wohnung brannten ein Fernseher sowie umliegendes Mobiliar. Personen wurden glücklicherweise in der Wohnung keine vorgefunden. Eine Person, die sich selbständig vor Eintreffen der Feuerwehr über den verrauchten Treppenraum ins Freie gerettet hatte, wurde vom Notarzt untersucht, musste aber nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Durch den Brand und die starke Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit unbewohnbar. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Die Berufs- und Freiwillige Feuerwehr sowie der Rettungsdienst waren mit 31 Einsatzkräften und 12 Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Quelle: Feuerwehr Leverkusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!