Werbefreie Zeit bei WhatsApp wohl bald vorbei

Dein Webradio aus Leverkusen

Werbefreie Zeit bei WhatsApp wohl bald vorbei

Quelle: WhatsApp.com

DER Messenger schlechthin in Deutschland soll seit Februar 2019 womöglich eine nicht sonderlich beliebte Neuerung bekommen haben: Werbung. Was schon lange debattiert wird, könnte seit dem 1. Februar wahr geworden sein. Der Grund: Eine Vereinbarung zwischen WhatsApps Mutterkonzern Facebook und der WhatsApps Gründer, die vorsieht, dass WhatsApp bis 2019 kein Geld einbringen muss, ist zum 31. Januar 2019  ausgelaufen. Und obwohl der Messengerdienst eine enorme Nutzerzahl aufweisen kann, schreibt er noch immer keine schwarzen Zahlen.

Wo wird Werbung angezeigt?

Eine aufdringliche Werbung im Chatfenster oder im Feed wird es jedoch vermutlich nicht geben. Die Werbung soll lediglich zwischen den Status-Meldungen erscheinen – mehr oder weniger analog zu den Werbeeinblendungen der Stories bei Instagram.

Fakt: Unsere Redaktion hat bisher in WhatsApp noch keine Werbung. Wir sind gespannt, ab wann die Nutzer Werbung bekommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!