Neuer Bußgeldkatalog: Höhere Geldstrafen für Autofahrer

Symbolbild

Ab dem 28. April 2020 werden neue Regelungen für Autofahrer in Kraft treten. Der neue Bußgeldkatalog sieht u.A. ein Fahrverbot von einem Monat ab 21 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts vor.

Die neusten Änderungen für Autofahrer bekommt ihr bei uns in diesem Artikel in einer Übersicht.

Geschwindigkeitsüberschreitungen Innerorts

bis 10 km/h: 30 Euro Verwarnungsgeld
11-15 km/h: 50 Euro Verwarnungsgeld
16-20 km/h: 70 Euro Bußgeld, 1 Punkt
21-25 km/h: 80 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
26-30 km/h: 100 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
31-40 km/h: 160 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
41-50 km/h: 200 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
51-60 km/h: 280 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 2 Monate Fahrverbot
61-70 km/h: 480 Euro, 2 Punkte, 3 Monate Fahrverbot
mehr als 70 km/h: 680 Euro, 2 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Geschwindigkeitsüberschreitung Außerorts

bis 10 km/h: 20 Euro Verwarnungsgeld
11-15 km/h: 40 Euro Verwarnungsgeld
16-20 km/h: 60 Euro Bußgeld, 1 Punkt
21-25 km/h: 70 Euro Bußgeld, 1 Punkt
26-30 km/h: 80 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
31-40 km/h: 120 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
41-50 km/h: 160 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
51-60 km/h: 240 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
61-70 km/h: 440 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 2 Monate Fahrverbot
mehr als 70 km/h: 600 Euro Bußgeld, 2 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Verstoß gegen Regelung zur Bildung einer Rettungsgasse

Wer sich nicht an die Regelung hält, eine Rettungsgasse bei Unfällen und sonstigen Notfällen zu bilden, muss tief in den Geldbeutel greifen. 200€ Bußgeld sowie zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot drohen bei einem Verstoß. Wer hinter dem Rettungsfahrzeug der Rettungsgasse folgt, dem droht die gleiche Strafe mit mindestens 240€ statt 200€ Bußgeld.

Falsch parken

Auch das unrechtmäßige Parken wird teurerer. Wer in zweiter Reihe hält, muss mit 55€, bei einer Behinderung sogar mit 70€, rechnen. Das Parken in zweiter Reihe mit Behinderung kostet 80€ und es gibt einen Punkt in Flensburg. Wer in der Fußgängerzone oder auf dem Gehweg parkt, muss 55€ zahlen.

Abstand zu Radfahrern

Was einem bereits in der Fahrschule beigebracht wurde, steht jetzt auch im Gesetzbuch: zu Fahrradfahrern, Fußgängern und E-Scootern muss man als Pkw-Fahrer innerorts mindestens 1,5 Meter, außerorts mindestens 2 Meter Abstand beim Überholen einhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!