Mehrere Verletzte bei Unfall auf BAB 3 bei Köln

Köln – Am Mittwochnachmittag, dem 20. Februar 2019 sind auf der Bundesautobahn 3 bei einem Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und Köln-Mülheim mindestens sechs Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Die Autobahn ist war in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt. Polizisten leiteten den Verkehr ab dem Autobahndreieck Heumar um und führten die aufgestauten Fahrzeuge zur nächsten Anschlussstelle zurück.

Nach ersten Erkenntnissen sind gegen 16.45 Uhr zehn Pkw auf der Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Feuerwehrmänner befreiten einen Mann aus seinem stark beschädigten Fahrzeug. Rettungskräfte fuhren die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Das VU-Aufnahme-Team der Polizei in Köln war im Einsatz. Das Verkehrsunfallaufnahme-Team kommt immer dann zum Einsatz, wenn bei einem Unfall Menschen verletzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!