„Die Lochis“ über ihre Doku

Dein Webradio aus Leverkusen

„Die Lochis“ über ihre Doku

Quelle: Fee Grönemeyer/Warner Music

HAMBURG (FIRSTNEWS) – Letzten Freitag (16.11.) haben „Die Lochis“ die Doku „#whatsislife“ passend zu ihrem gleichnamigen Album herausgebracht und einen Moment lang ist ihnen das nicht leichtgefallen. Gegenüber „Warner Music“ erklärte nämlich Roman Lochmann: „In den meisten Momenten war mir gar nicht bewusst, dass da eine Kamera ist. Das war total skurril, denn einige Momente wollten wir so eigentlich nie veröffentlichen. Auf Social Media zeigt man immer nur die schönen und tollen Momente. Aber wenn’s hinter den Kulissen mal richtig abgeht, dann kriegt davon meistens keiner was mit.“ Und sein Zwillingsbruder Heiko fügte hinzu: „Aber genau das finden wir so geil an der Doku.“

In 60 Minuten zeigen „Die Lochis“ in ihrer Doku ihren Fans ungefiltert alle Höhen und Tiefen, die sie erlebten, während sie ihre Songs wie „Lazy“, „Lava“, „Alpha Queen“ und „Superman“ aufnahmen.

Quelle: firstnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!