Bedrohungslage an Gesamtschule in Köln-Mülheim

Köln. Im Stadtteil “Mülheim” kam es am heutigen Vormittag zu einer Bedrohungslage an einer Schule in der Ferdinandstraße. Die Polizei Köln war mit einem Großaufgebot vor Ort und durchsuchte mit Spezialkräfte die Schule. Um die Polizisten nicht zu behindern, wurden die Kinder der Schule gesammelt und betreut. Die Kinder wurden in der Sammelstelle durch den Rettungsdienst auf Kreislaufprobleme untersucht.

Die Eltern der Kinder wurden gebeten , sich an der Sammelstelle für Kinder „Kongresscenter Eingang Nord“ Nähe Messekreisel in Köln-Deutz einzufinden. Planmäßig durchsuchten die Spezialkräfte der Polizei Klasse für Klasse, hinweise auf eine konkrete Bedrohung gab es nicht.

Am Mittag gab die Polizei Entwarnung! Hinweise auf Fehlalarm – keine Gefahrenlage. Alle angetroffenen Kinder werden zur Sammelstelle gebracht und können dort von ihren Eltern abgeholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!