65.000 Menschen bei MEGA-Konzert in Chemnitz

Bester Pop & Rock.

65.000 Menschen bei MEGA-Konzert in Chemnitz

Chemnitz. Es ist Montag, der 3. September 2018 – Innenstadt. Unter dem Motto „#wirsindmehr“ haben sich 65.000 Menschen dort eingefunden, sie erlebten ein Mega-Konzert gegen Hass und Gewalt. Auslöser war ein gewaltsamer Mord in der vergangenen Woche, der mehrere ausländerfeindliche Vorfälle nach sich zog. Und die Bands gaben reihenweise starke Botschaften mit auf den Weg. Campino war mit seinen Toten Hosen mit am Start, Casper & Materia standen auch wir K.I.Z. auf der Bühne in Chemnitz.

Monchi, Sänger von „Feine Sahne Fischfilet“ sagte laut „Bild“ während des Auftritts: „Wer meint, Messer ziehen zu müssen, ist ein verf***ktes A***loch!“ Gleichzeitig betonte er aber auch, dass es ebenso verwerflich ist, wenn Rechtsextremisten die Trauer ausnutzen, um Menschen wegen ihres Aussehens und ihrer Hautfarbe angreifen. Die Chemnitzer Jungs von „Kraftklub“ waren natürlich auch am Start und Frontmann Felix Brummer fasste den Sinn der Veranstaltung zusammen: „Wir geben uns nicht der Illusion hin, dass man ein Konzert macht und dann ist die Welt gerettet, aber manchmal ist es wichtig, zu zeigen, dass man nicht allein ist.“ Genau das zeigten am Montag 65.000 Leute in Chemnitz. Das MEGA-Konzert verlief friedlich.

Quelle: FirstNews / Mix1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch den Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung!